• FÖRDERUNG

FÖRDERUNG

Sie suchen ein Lastenrad für Privat, ihre Familie, ihr Unternehmen oder eine gemeinschaftliche Nutzung? Sie wollen Ihre Kinder, Einkäufe, Arbeitswerkzeuge oder andere Dienstleistungen stauunabhängig, CO2-neutral, effizient und kostengünstig transportieren? In immer mehr Städten, Kreisen und Bundesländern erhalten Sie für eine private oder gewerbliche Nutzung Zuschüsse bis zu € 3.000 beim Kauf von Lastenrädern oder Lastenanhängern.

Hier finden Sie die aktuellsten Infos und Links zu den Programmen in Hamburg, Berlin und auf Bundesebene. Dazu eine Übersicht zu weiteren uns bekannten bundesweiten Förderangeboten. Bei Fragen beraten wir gerne in unseren Shops, via E-Mail (info@ahoi-velo.de) oder gleich unter der FÖRDERHOTLINE 0152-36 31 27 78! Ein Dank auch an www.cargobike.jetzt für die Übersicht.

Moin Zukunft > Hamburg (wir nennen es »33% CARGO«)

1,5 Mio  Euro in drei Wochen  – und damit das geplante Budget für drei Jahre (bis 2022) – sind gerade aufgebraucht, da hat die Hamburger Umweltbehörde angekündigt, 2020 eine neue Förderung  zu starten. Geplant war der Beginn ab dem 1. April 2020. In Anbetracht der aktuellen Ausnahmesituation (Coronavirus) verschiebt sich der Start der 2. Förderrunde voraussichtlich auf den 1. Juni 2020.

WICHTIG: Ein Link zum Antrag folgt hier direkt nach Veröffentlichung!  Möchten Sie auf Nummer sicher gehen, dann schicken Sie uns vorab eine Mail an info@ahoi-velo.de, wir informieren Sie und Sie werden zu den ersten gehören, das ist sicher. Wenn Sie uns dazu mitteilen, um welches Rad/um welche Räder es gehen soll, hilft uns das bei der Bearbeitung bereits weiter und verschafft Ihnen einen zeitlichen Vorteil!

Eckdaten (voraussichtlich):

  • Laufzeit: Regelförderung ab 1. Juni 2020. Dann insgesamt € 700.000 in 2020.
  • Zielgruppe: private, gewerbliche, gemeinschaftliche Nutzung in Hamburg
  • Förderung: Maximal 33% für Cargobikes und Lastenanhänger ohne Pedelec-Antrieb (bis zu € 500) / Maximal 33% für Cargobikes mit Pedelec-Antrieb (Achtung: Bis zu € 2.000!) / Zusätzlich € 500, wenn ein Diesel-PkW vor der Antragstellung abgemeldet wurde.

Rechenbeispiele:

  • Wenn ein Lastenrad von Babboe oder Bakfiets ohne Motor € 1.800 kostet, dann sind € 500 als Förderung möglich. Das Rad kostet den Kunden dann nur noch € 1.300!
  • Wenn der Anhänger von Carla Cargo ohne Motor € 2.499 kostet, dann sind € 500 als Förderung möglich. Die Carla kostet den Kunden dann nur noch € 1.999!
  • Wenn ein Bullitt oder Chike (jeweils mit Shimano Steps-Motor) inkl. Zubehör € 6.000 kostet, dann sind € 2.000 als Förderung möglich. Das Rad kostet den (Hamburger) Kunden dann nur noch € 4.000!
  • Wenn ein Butchers & Bicycles oder Urban Arrow Family (jeweils mit Bosch-Motor) inkl. Zubehör € 6.000 kostet und vor dem Antrag ein Auto abgemeldet wurde, dann sind € 2.500 als Förderung möglich. Das Rad kostet den Kunden dann nur noch € 3.500 – eine solch hohe Förderung ist einzigartig in Deutschland!
  • Zur Programmseite #moinzukunft

Lastenradförderung Berlin

2020 startet das nächste Förderprogramm in Berlin. 500.000 € stehen dann jährlich (bis 2022) für private und gewerbliche Nutzer zur Verfügung. Voraussichtlich ab Sommer kann der Antrag über die Investitionsbank Berlin (IBB), die das Förderprogramm für die Senatsverwaltung umsetzt, gestellt werden. Den konkreten Starttermin, die Fördermodalitäten und wie ein Antrag gestellt werden kann, erfahren Sie rechtzeitig hier.

Eckdaten (voraussichtlich):

  • Laufzeit: Neuauflage ab Sommer 2020 (Budget jährlich: € 500.000 bis 20222)
  • Zielgruppe: private, gewerbliche, gemeinschaftliche Nutzung in Berlin
  • Gegenstand: Cargobikes und Lastenanhänger mit/ohne Pedelec-Antrieb
  • Förderung: 33% bis max.1.000-2.000 €
  • Zur  Programmseite

Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (bundesweite Förderung)

Die Bundesregierung unterstützt bis Anfang 2021 die Anschaffung von Lastenrädern, Schwerlasträdern und Lastenanhänger für den gewerblichen Einsatz mit 30% und maximal 2.500 € pro Rad bzw. Gespann. Voraussetzung  ist ein Pedelec-Antrieb  bei einem Fahrzeug und ein Transportvolumen von mind. 1 m³ und 150 kg plus. Die Förderung ist nicht kombinierbar mit Mietkauf- oder Leasingmodellen, die nicht im Bewilligungszeitraum beglichen werden.

Eckdaten:

  • Laufzeit: März 2018 – 28. Feb. 2021
  • Zielgruppe: Unternehmen, Freiberufler, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Krankenhäuser, Kommunen und Kreise
  • Gegenstand: Cargobikes, Lastenanhänger und Gespanne mit Pedelec-Antrieb und Mindest-Transportvolumen von 1 m³ (bei Gespannen auch Cargobikes ohne Pedelec-Antrieb förderfähig, wenn der Anhänger mit Pedelec-Antrieb ausgestattet ist)
  • Förderung: 30% bis max. 2.500 € pro Einheit (Antrag von mehreren Fahrzeugen/ Gespannen möglich)
  • Zur  Antrags- und Programmseite
 

Butchers & BicyclesMuli Cycle


Übersicht zu weiteren Förderprogrammen und Kaufprämien 

Mit Dank an www.cargobike.jetzt für die Aufbereitung der Programme!

Baden-Württemberg

  • Laufzeit: Regelförderung seit September 2017, Neuauflage mit aufgestocktem Budget am 1. September 2018
  • Zielgruppe: für Unternehmen, Körperschaften des privaten Rechts, gemeinnützige Organisationen
  • Förderung: Maximal € 3000 für Cargobikes und Lastenanhänger mit Pedelec-Antrieb (vor April 2018 maximal € 4.000)
  • Zur Infoseite
  • Zum Antrag

Nordrhein-Westfalen

  • Laufzeit: 1. Oktober 2018 bis 30. September 2023
  • Zielgruppe: für Kommunen und Unternehmen landesweit sowie für Privatpersonen mit Wohnsitz in 28 Städten mit NOx-Grenzwertüberschreitung
  • Förderung: für Cargobikes mit Pedelec-Antrieb maximal € 4200 für Kommunen und kommunale Betriebe ohne wirtschaftliche Tätigkeit, maximal € 2100 für Unternehmen und maximal € 1000 für Privatpersonen mit Wohnsitz in Stadt mit NOx-Grenzwertüberschreitung
  • Zu einer Kurzübersicht
  • Zur Infoseite

Saarland

  • Laufzeit: März 2017 bis Dezember 2018
  • Zielgruppe: für Gebietskörperschaften und kommunale Unternehmen
  • Förderung: Maximal € 1.500 für Cargobikes mit Pedelec-Antrieb
  • Link zur Infoseite

Stadt Aachen

  • Laufzeit: Seit 15. Oktober 2018 (Gesamtbudget: 50.000 €)
  • Zielgruppe: für Unternehmen, Freiberufler, Vereine, Körperschaften des öffentlichen Rechts
  • Förderung: Maximal € 2.000 für Cargobikes mit Pedelec-Antrieb
  • Link zur Infoseite

Stadt Augsburg

  • Laufzeit: 1. Juli 2019 – 31. Dez. 2020 (bzw. bis Förderbudget von 100.000 € aufgebraucht)
  • Zielgruppe: für private und gewerbliche Nutzung, die Hälfte des Budgets ist für geteilte Cargobikes reserviert
  • Förderung: 25 %, max 750 / 1.000 € ohne/mit Pedelec-Antrieb für Cargobikes mit und ohne Pedelec-Antrieb
  • Link zur Presseankündigung

Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler

  • Laufzeit: 15. März bis 31. Mai 2019 – falls Budget von 10.000 € dann nicht aufgebraucht -> Verlängerung möglich
  • Zielgruppe: für junge Familien mit Kindern, Familien mit gehandicapten Angehörigen, Unternehmen, freiberuflich Tätige, Vereine, Körperschaften, Nutzungsgemeinschaften
  • Förderung: 25 %, max 800 € für Cargobikes mit und ohne Pedelec-Antrieb (inkl. S-Pedelec)
  • Link zur Infoseite

Landkreis Bamberg

  • Laufzeit: Seit 1. November 2017 bis 31. Oktober 2019
  • Zielgruppe: für Privatpersonen
  • Förderung: Maximal € 300 für Cargobikes mit Pedelec-Antrieb
  • Link zur Förderrichtlinie

Stadt Bamberg

  • Laufzeit: 18. März bis 31. Dez. 2019 bzw. bis Förderbudget von 15.000 € aufgebraucht
  • Zielgruppe: für Gewerbetreibende, freiberuflich Tätige, Stiftungen, Vereine, Körperschaften
  • Förderung: 25 %, Maximal € 500 für Cargobikes ohne Pedelec-Antrieb / 25 %, Maximal € 1.000 für Cargobikes mit Pedelec-Antrieb (auch S-Pedelec bis 45km/h)
  • Link zur Förderrichtlinie/ Antrag

Stadt Celle

  • Laufzeit: Seit Oktober 2018 (Gesamtbudget € 50.000)
  • Zielgruppe: für Firmen, Institutionen, Privatpersonen und Vereine
  • Förderung: Maximal € 500 für Cargobikes mit Pedelec-Antrieb. Sonderregelung für Verleihsysteme.
  • Link zu weiteren Informationen

Stadt Dachau

  • Laufzeit: 15. Februar 2018 bis Ende 2019
  • Zielgruppe: für private und gewerbliche Nutzung
  • Förderung: 25 %, maximal € 500 für Cargobikes ohne Pedelec-Antrieb / 25 %, maximal € 1.000 für Cargobikes mit Pedelec-Antrieb
  • Link zum Antrag

Stadt Emsdetten (NRW)

  • Laufzeit: Ab 15. Juni 2019 (10.000 € Budget pro Jahr)
  • Zielgruppe: für private Nutzung
  • Förderung: 30 %, max 500/1000 € für Cargobikes ohne/mit Pedelec-Antrieb / 30 %, max 100 € für Lasten-/Kinderanhänger
  • Link zu weiteren Informationen

Stadt Fürth (NRW)

  • Laufzeit: 24. April 2019 bis Aufbrauch des Förderbudgets von 2 x 10.000 €
  • Zielgruppe: für private und gewerbliche Nutzung
  • Förderung: 500 € / 1000 € für Cargobikes ohne/mit Pedelec-Antrieb´
  • Link zu weiteren Informationen

Landkreis Grafschaft Bentheim

Region Hannover

  • Laufzeit: Ab 15. März 2018 bis 31. Dezember 2018 (Fortsetzung angestrebt)
  • Zielgruppe: für gewerbliche Nutzung
  • Förderung: Maximal € 500 für Cargobikes ohne Pedelec-Antrieb / Maximal € 1.000 für Cargobikes mit Pedelec-Antrieb (auch S-Pedelec bis 45km/h)
  • Link zu weiteren Informationen

Stadt Heidelberg

  • Laufzeit: Seit 1. November 2017
  • Zielgruppe: für private Nutzung
  • Förderung: Maximal € 500 für Cargobikes mit Pedelec-Antrieb / Maximal € 300 für Cargobikes ohne Pedelec-Antrieb / Zusätzlich 500 € bei Verschrottung eines Pkw, maximal € 100 für Lastenanhänger
  • Link zu weiteren Informationen
  • Link zum Antrag

Stadt Köln

  • Laufzeit: 2. Januar bis 30. Juni 2019 (Gesamtbudget: € 100.000)
  • Zielgruppe: für kleine Unternehmen (bis 9 Mitarbeiter), Vereine und Verbände, Zusammenschlüsse von Privatpersonen, Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, Schulen, Krankenhäuser, Kitas
  • Förderung: Maximal € 2500 für Cargobikes mit und ohne Pedelec-Antrieb / Maximal € 3000 für Gespanne aus Cargobikes mit und ohne Pedelec-Antrieb und einem Anhänger
  • Link zu weiteren Informationen

Stadt Lahr

  • Laufzeit: Ab 1. März 2019 (Gesamtbudget: € 10.000)
  • Zielgruppe: für private Nutzung
  • Förderung: Maximal € 300 für Cargobikes ohne Pedelec-Antrieb / Maximal € 500 für Cargobikes mit Pedelec-Antrieb
  • Link zur Förderrichtlinie

Stadt Limburg a. d. Lahn

  • Laufzeit: Seit 1. Februar 2018 bis Aufbrauch der Fördermittel
  • Zielgruppe: für private und gewerbliche Nutzung
  • Förderung: Maximal € 600 für Cargobikes mit Pedelec-Antrieb, zusätzlich 100 € Ökostrom-Bonus und 500 € bei Verschrottung für Kfz
  • Link zur Förderrichtlinie
  • Link zum Antrag
  • Update Februar 2019 

Lingen (Ems)

  • Laufzeit: 1.Januar 2019 bis Aufbrauch des Förderbudgets von 20.000 €
  • Zielgruppe: Privatpersonen
  • Förderung: Maximal € 500 für Cargobikes mit und ohne Pedelec-Antrieb
  • Link zur Förderrichtlinie

Stadt Midelheim (Bayern)

  • Laufzeit: tbc (beschlossen im Stadtrat am 27.5. 2019)
  • Zielgruppe: Privatpersonen und Unternehmen
  • Förderung: 15 % und max. 400 € mit Pedelec-Antrieb, 10 % und max. 100 € ohne Pedelec-Antrien
  • Link zum Pressebericht

Landeshauptstadt München

  • Laufzeit: Seit April 2016 für gewerbliche Nutzung, seit Januar 2017 auch für private Nutzung – bis 31. Dezember 2020
  • Förderung: Maximal € 1.000 für Cargobikes mit Pedelec-Antrieb, zusätzlich 1000 € Verschrottungsprämie für Kfz
  • Link zum Antrag

Stadt Münster

  • Laufzeit: steht noch nicht fest – Start in 2019
  • Zielgruppe: für Privatpersonen, Unternehmen, Selbstständige und private Nutzungsgemeinschaften
  • Förderung: Maximal € 500 für Cargobikes ohne Pedelec-Antrieb / Maximal € 1.000 für Cargobikes mit Pedelec-Antrieb
  • Link zum Zeitungsartikel

Stadt Neumarkt in der Oberpfalz

  • Laufzeit: Seit 1. Juli 2019, Förderbudget: 40.000 €
  • Zielgruppe: für Privatpersonen
  • Förderung: 25 %, maximal 800 / 600 € für Cargobikes mit / ohne Pedelec-Antrieb, maximal 250 € für Lastenanhänger
  • Link zur Infoseite

Stadt Regensburg

  • Laufzeit: Aktualisierte Förderrichtlinie seit 1. Juni 2018
  • Zielgruppe: für Privatpersonen, Unternehmen, freiberuflich Tätige und gemeinnützige Organisationen
  • Förderung: Maximal € 400 für Cargobikes ohne Pedelec-Antrieb / Maximal € 1.000 für Cargobikes mit Pedelec-Antrieb, maximal € 150 für Lastenanhänger
  • Link zu weiteren Informationen

Stadt Sonthofen

Landeshauptstadt Stuttgart

  • Laufzeit: 21. März 2019 bis Aufbrauch des Förderbudgets von 500.000 €
  • Zielgruppe: für Familien und Alleinerziehende mit mindestens einem Kind
  • Förderung: Maximal € 1700 für Cargobikes mit Pedelec-Antrieb
  • Link zu weiteren Informationen

Stadt Wiesbaden

  • Laufzeit: Seit 15. März 2019, bis Budget von 100.000 € aufgebraucht
  • Zielgruppe: für Privatpersonen, Unternehmen, freiberuflich Tätige, gemeinnützige Organisationen, ausgenommen sind Unternehmen ab 50 Arbeitskräften und 5 Mio. € Jahresumsatz
  • Förderung: 25%, max 1000 / 500 € pro Cargobike mit und ohne Pedelec-Antrieb
  • Link zu weiteren Informationen

Stadt Wolfratshausen

  • Laufzeit: Ab 1. Januar 2019
  • Zielgruppe: für gewerbliche und private Nutzung
  • Förderung: Maximal € 1500 für Cargobikes mit und ohne Pedelec-Antrieb (auch für S-Pedelecs bis 45km/h), zusätzlicher Pkw-Abwrackbonus von 500 €, maximal € 100 für Lastenanhänger
  • Link zu weiteren Informationen
  • Link zur Förderrichtlinie

Stadt Würzburg

  • Laufzeit: Seit 14. Juni 2019
  • Zielgruppe: für gewerbliche und private Nutzung
  • Förderung: 25 %, max 1000 pro Cargobike mit Pedelec-Antrieb (Familien mit zwei oder mehr Kindern 50 %, max 1500 €) > Zusätzlich 500 € Auto-/Mofa-Abwrackprämie
  • Link zu weiteren Informationen

Stadtwerke Aachen AG

  • Laufzeit: 1. Februar 2019 bis 31.12.2019 bzw. bis auf Widerruf
  • Zielgruppe: für Ökostromkunden der STAWAG
  • Förderung: Maximal 150 € pro Cargobike mit Pedelec-Antrieb
  • Antragsformular 

Entega (mehrheitlich im Besitz der Stadt Darmstadt)

  • Laufzeit: Käufe bis 31.12.2019
  • Zielgruppe: für Entega Ökostrom-Kund*innen bundesweit
  • Förderung: Maximal 150 € pro Cargobike mit Pedelec-Antrieb und max. 100 kg Zuladung auf Ladefläche
  • Link zu weiteren Informationen

Mainzer Stadtwerke

  • Laufzeit: Bis 31.12.2019
  • Zielgruppe: für Ökostrom-Kund*innen (Privatpersonen und Gewerbetreibende) der Mainzer Stadtwerke mit Wohnsitz oder Arbeitsplatz in deren Netzgebiet
  • Förderung: max 600 pro Cargobike mit Pedelec-Antrieb
  • Link zu weiteren Informationen

Wir versuchen, diese Seite möglichst aktuell zu halten – sollte Ihnen etwas auffallen bzgl. eines neuen Förderprogramms etc., lass es uns gerne wissen unter info@ahoi-velo.de. Vielen Dank dafür!